Bankenverband Niedersachsen

Der Bankenverband Niedersachsen vertritt die gemeinsamen Interessen der privaten Banken in seinem Verbandsgebiet.

Er unterrichtet die Mitglieder in sie berührenden Fragen, nimmt gegenüber dem Landesgesetzgeber, den amtlichen Stellen des Landes und der Öffentlichkeit zu allen Fragen, die die Banken berühren, Stellung, engagiert sich in Gesellschaften und Organisationen, die der Förderung der Wirtschaft in seinem Verbandsgebiet dienen und fördert die bankberufliche Aus- und Weiterbildung in Zusammenarbeit mit den dafür zuständigen Institutionen.

Der Verband wurde 1949 unter dem Namen "Interessengemeinschaft des privaten Bankgewerbes in Niedersachsen" gegründet und führt seinen heutigen Namen seit 1975.

Der Verband hat derzeit etwa 26 Mitglieder.